Aktualisiert 01.06.2020 05:31

Minneapolis

Tanklastwagen fährt in Menschenmenge

Bei einer friedlichen Demonstration in Minneapolis ist Panik ausgebrochen. Ein LKW-Fahrer steuerte direkt auf die Menschenmenge zu.

Darum gehts

  • In Minneapolis ist ein Tanklastwagen in eine demonstrierende Menschengruppe gefahren.
  • Nach offiziellen Angaben wurde kein Kundgebungsteilnehmer verletzt.
  • Wütende Demonstranten zogen den Fahrer aus dem Führerhaus und attackierten ihn.
  • Der Mann wurde verletzt in ein Spital gebracht.

Die Lage in der US-Stadt Minneapolis scheint nach dem gewaltsamen Tod eines Afroamerikaners weiter zu eskalieren. Bei einer friedlichen Demonstrationen auf einer gesperrten Fernstrasse sei ein Tanklastzug in die Menschenmenge gefahren, berichtete ein Augenzeuge der Nachrichtenagentur Reuters am Sonntag. Nach offiziellen Angaben wurde kein Kundgebungsteilnehmer verletzt.

«Das ist eine sehr beunruhigende Aktion eines LKW-Fahrers auf der Interstate-35W, die die friedlichen Demonstranten anstachelte», teilte die Abteilung für Öffentliche Sicherheit in Minneapolis auf Twitter mit.

Laut einem Augenzeugenbericht wurde der Fahrer des Lasters von wütenden Protestanten aus dem Führerhaus gezogen und attackiert, bevor er von der örtlichen Polizei in Gewahrsam genommen werden konnte. Der Lkw-Fahrer sei mit nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden und stünde unter Arrest.

(REUTERS)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.