Tankstellenräuber: Die Polizei reagiert
Aktualisiert

Tankstellenräuber: Die Polizei reagiert

Schon wieder wurde eine Tankstelle überfallen: Am frühen Samstagmorgen bedrohte ein Räuber einen Angestellten in Wangen-Brüttisellen mit einer Pistole und erbeutete 6000 Franken.

Es handelt sich bereits um den elften Überfall auf eine Tankstelle im Raum Zürich in den vergangenen elf Wochen. Besonders betroffen ist Winterthur mit vier Überfällen.

Nun reagiert die Polizei: «Auf Grund der Häufung der Fälle suchen unsere Präventionsfachleute verstärkt den Kontakt mit Tankstellenbetreibern. Sie geben Merkblätter ab und beraten», sagt Karl Steiner von der Zürcher Kantonspolizei. Seine Ratschläge: möglichst wenig Bargeld in der Kasse haben und grössere Beträge in einem Tresor aufbewahren, den nur Mitarbeiter einer Geldtransportfirma öffnen können. «Und bei einem Überfall ja nicht den Helden spielen», so Steiner.

(bbr)

Deine Meinung