Aktualisiert 05.08.2008 07:12

Würenlingen AGTankstellenshop-Räuber ermittelt

Die Raubüberfälle auf einen Tankstellenshop in Würenlingen AG vom 29. Mai und 17. Juni sind aufgeklärt. Als mutmasslichen Täter ermittelte die Polizei einen 24-jährigen Familienvater aus dem Bezirk Zurzach.

Zur Aufklärung der beiden Raubüberfälle beigetragen habe eine DNA-Spur im Zusammenhang mit einem Raubüberfall in Zürich, teilte die Aargauer Kantonspolizei am Dienstag mit. Der Mann sei Anfang Juli an seinem Wohnort im Bezirk Zurzach verhaftet worden. Es handelt sich um einen 24-jährigen Mann mit Schweizer Bürgerrecht.

Er habe in Untersuchungshaft zugegeben, die beiden Raubüberfälle auf den Verkaufsladen der Coop-Tankstelle in Würenlingen begangen zu haben. Als Motiv habe der arbeitslose Familienvater finanzielle Schwierigkeiten aufgrund seines aufwendigen Lebensstils genannt.

Die Stadtpolizei Zürich ermittelt wegen weiterer Raubdelikte gegen den Mann. Er befindet sich deshalb weiterhin in Untersuchungshaft.

Der mutmassliche Täter hatte am 29. Mai und 17. Juni maskiert und mit einem Messer bewaffnet den Tankstellenshop in Würenlingen überfallen. Dabei erbeutete er jeweils mehrere tausend Franken Bargeld sowie Glückslose.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.