Bond-Girl und Charlie-Engel: Tanya Roberts stirbt 24 Stunden nach der Falschmeldung
Publiziert

Bond-Girl und Charlie-EngelTanya Roberts stirbt 24 Stunden nach der Falschmeldung

Erst wurde sie fälschlicherweise für tot erklärt, nun ist Schauspielerin Tanya Roberts tatsächlich im Alter von 65 Jahren gestorben.

von
Schimun Krausz

In der Nacht auf Dienstag (Schweizer Zeit) erfuhr Tanya Roberts’ Lebensgefährte, dass sie noch lebt. Stunden später war sie wirklich tot.

Inside Edition/AFP/Invideo/Schimun Krausz

Darum gehts

  • Am Montag wurde Bond-Girl Tanya Roberts für tot erklärt.

  • Später erfuhr ihr Lebensgefährte, dass sie noch lebt.

  • Nun, 24 Stunden nach der Falschmeldung, ist die 65-Jährige wirklich gestorben.

Ihr Lebenspartner Lance O’Brien und ihr Manager Mike Pingel vermeldeten in der Nacht auf Montag (Schweizer Zeit) fälschlicherweise den Tod von Schauspielerin Tanya Roberts, obwohl diese noch am Leben war – allerdings lag sie auf der Intensivstation.

In der Nacht auf Dienstag zogen sie die Meldung zurück (siehe Video oben) und nun berichten diverse Medien (darunter TMZ.com und «Daily Mail»), dass das US- amerikanische Bond-Girl («A View to a Kill», 1985) 24 Stunden nach der Falschmeldung ihres Todes im Alter von 65 Jahren verstorben ist.

O’Brien sagt gegenüber TMZ.com, dass er am späten Montagabend (Los-Angeles-Zeit) einen Anruf vom Cedars-Sinai Hospital in L.A. bekommen hat, bei dem man ihn über ihren Tod in Kenntnis setzte.

Trauerst du oder jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirche

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Tel. 147

Corona war nicht der Grund

Roberts war an Heiligabend in ihrem Haus zusammengebrochen und in besagtes Spital gebracht worden. O’Brien konnte wegen der Corona-Beschränkungen ausser am Sonntag nicht zu ihr in die Klinik, wie er den Medien gegenüber sagte. Die Schauspielerin sei nicht an Covid-19 erkrankt gewesen, so Manager Pingel.

1 / 5
Zunächst fälschlicherweise für tot erklärt: Tanya Roberts. (Archivbild)

Zunächst fälschlicherweise für tot erklärt: Tanya Roberts. (Archivbild)

AFP/Ethan Miller/Getty Images North America
Als  Bond-Sidekick Stacey Sutton wurde Tanya Roberts Mitte der 80er-Jahre an der Seite von 007-Darsteller Roger Moore über Nacht zum Weltstar. (Archivbild)

Als Bond-Sidekick Stacey Sutton wurde Tanya Roberts Mitte der 80er-Jahre an der Seite von 007-Darsteller Roger Moore über Nacht zum Weltstar. (Archivbild)

imago/ZUMA Press
Die 65-Jährige ist an Heiligabend zusammengebrochen  und dann in ein Spital gebracht worden. (Archivbild)

Die 65-Jährige ist an Heiligabend zusammengebrochen und dann in ein Spital gebracht worden. (Archivbild)

Getty Images

Eine von Roberts’ bekanntesten Rollen war die des Bond-Girls Stacey Sutton. In «A View to a Kill» bedrohte sie 007 als Geologin mit einer Waffe, als dieser glaubte, sie sei unter der Dusche. Sie hatte auch Rollen in Fantasy-Filmen wie «The Beastmaster». In der Serie «Charlie’s Angels» ersetzte sie Shelly Hack und wurde der dritte Engel Julie. Eine neue Generation von Fans kennt sie aus der Sitcom «That ‘70s Show» als Midge, die Mutter von Donna.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung