Milleniumsziel: Tanzen gegen Aids
Aktualisiert

MilleniumszielTanzen gegen Aids

Am 29. November werden 50 000 junge Menschen in 19 Ländern während der Dance4Life-Veranstaltungen Stellung beziehen.

Die weltweite Dance4Life-Initiative wächst nach Angaben der Bewegung schnell an. Mit den Dance4Life-Schulprojekten wurden dieses Jahr weitere 150 000 junge Menschen angesprochen, und die Anzahl der teilnehmenden Länder hat sich seit 2006 beinahe verdoppelt. Dance4Life möchte bis 2014 mindestens 1 Million junge Menschen (Agents of Change) involvieren, um die Ausbreitung von HIV und AIDS einzudämmen, wie die Organisatoren heute weiter mitteilen.

Während der Dance4Life-Veranstaltungen werden junge Menschen eine unüberhörbare Nachricht an die Staatsoberhäupter senden, die in 2015 die «Millennium Development Goals» evaluieren. «Goal 6» gibt an, dass die Verbreitung von Infektionskrankheiten wie AIDS gestoppt werden muss.

Die weltweite Initiative Dance4Life wird von führenden Persönlichkeiten unterstützt, beispielsweise von Kofi Annan und Erzbischof Desmond Tutu, der die Live-Veranstaltung eröffnet.

Mehr als die Hälfte Neuinfizierter sind Junge

Mehr als 33 Millionen Menschen leben mit HIV oder AIDS. Menschen unter 25 Jahre machen mehr als die Hälfte aller Neuinfektionen aus. Dance4Life involviert diese junge Generation mit einer persönlichen, interaktiven und emotionalen Herangehensweise. Durch die Schulprojekte erhalten junge Menschen die Kenntnisse und Fähigkeiten (beispielsweise in der Kommunikation, Gesprächsführung und Führung) zum Handeln, um soziale Änderungen zu bewirken und beim Zurückdrängen von HIV und AIDS zu helfen. Die Dance4Life- Veranstaltung ist das Ergebnis der Schulprojekte.

Weltweite Initiative

Nach ihrem Start in den Niederlanden wird die Initiative jetzt in 19 Ländern durchgeführt: Deutschland, Irland, Kenia, Mexiko, Moldawien, Niederlande, Russland, Serbien, Sierra Leone, Südafrika, Spanien, Tansania, Türkei, Uganda, Grossbritannien, USA, Vietnam, Sambia und Simbabwe. In den kommenden zwei Jahren sollen sich laut Dance4life mindestens zehn weitere Länder an der Initiative beteiligen. (sda)

Deine Meinung