Aktualisiert 08.09.2009 08:28

IBK-KünstlerbegegnungTanzschaffende treffen sich in St. Gallen

Dem Tanz Flügel verleihen: Dieses Ziel verfolgt die diesjährige Künstlerbegegnung der Internationalen Bodensee Konferenz (IBK). Vom 18. bis 20. September treffen sich Tanzschaffende der Bodensee-Region in St. Gallen.

«Abheben und überfliegen» lautet das Motto der diesjährigen IBK- Künstlerbegegnung, die alle zwei Jahre stattfindet. Die IBK und der Gastgeber-Kanton St. Gallen stellten am Montag das dreitägige Programm vor.

«Es ist uns eine Freude, in St. Gallen den Tanzteppich auszurollen», sagte die St. Galler Regierungsrätin Kathrin Hilber. Die IBK-Künstlerbegegnung bietet Tanzprofis und Fachpersonen aus der Bodensee-Region eine Plattform für Begegnungen und Darbietungen. Ausserdem ist die tanzinteressierte Bevölkerung zum Mitmachen und Zuschauen eingeladen.

Wenn die Künstlerbegegnung dazu beitrage, Grenzen zu überwinden - innerhalb der Tanzsparte, zwischen den Kantonen und Ländern, aber auch zwischen Tanzschaffenden und dem Publikum -, dann sei ihr Ziel erreicht, sagte Hilber.

Die diesjährige Künstlerbegegnung ist nicht nur ein bewegtes und bewegendes Fest, sondern auch der Auftakt einer nachhaltigen kantonsübergreifenden Förderung des Tanzes in der Ostschweiz. Acht Ostschweizer Kantone sowie das Fürstentum Liechtenstein initiieren und subventionieren den «TanzPlan Ost», ein vierjähriges Pilotprojekt, der 2010 startet. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.