Neues Auge: Tapferer Bub hat das Team im Blick
Aktualisiert

Neues AugeTapferer Bub hat das Team im Blick

Aufgrund einer Krebserkrankung musste einem Buben das rechte Auge entfernt werden. Jetzt hat er ein neues bekommen – und was für eines.

von
dmo

Dem siebenjährigen Beckham musste wegen einer Krebserkrankung bereits im Alter von drei Jahren das rechte Auge entfernt werden. In der Schule reagierten seine Mitschüler mit Hänseleien.

Natürlich hätte der Junge am liebsten wieder ein richtiges Auge gehabt – dies war schlicht unmöglich. Dafür trägt er jetzt mit Stolz eine besondere Prothese. Er erhielt ein künstliches Auge mit dem Logo seiner Lieblings-Baseballmannschaft, den Chicago Cubs. Als Zugabe durfte er das Profiteam sogar im Stadion besuchen. Wie es dem tapferen Kerl heute geht, sehen Sie im Video oben.

Die Chicago Cubs stehen aktuell zum ersten Mal seit 1945 wieder im MLB-Final, der World Series. Sie liegen gegen die Cleveland Indians in der Best-of-seven-Serie 0:1 hinten.

Deine Meinung