Radquer: Taramarcaz und Achermann in den Top 10
Aktualisiert

RadquerTaramarcaz und Achermann in den Top 10

An den Radquer-Weltmeisterschaften in Louisville, Kentucky (USA), haben Julien Taramarcaz (6.) und Jasmin Achermann (7.) für die Highlights aus Schweizer Sicht gesorgt.

Beide konnten sich nach mässigen Starts in der Rangliste nach vorne kämpfen. Im Endeffekt fehlten jeweils rund 20 Sekunden zu einem Podestplatz.

Bei den ersten Radquer-Weltmeisterschaften ausserhalb von Europa herrschten winterliche Bedingungen. Bei den Männern holte Sven Nys, der 36-jährige Altmeister aus Belgien, seinen zweiten WM-Titel. Bei den Frauen hiess die Weltmeisterin zum bereits fünften Mal in Serie Marianne Vos (Ho).

Ein Teil der Rennen war wegen Unwetter-Warnungen vom Sonntag auf den Samstag vorgezogen worden. Die Veranstalter von Louisville haben 9000 Zuschauer registriert.

(si)

Deine Meinung