Deutschland: Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn beigelegt
Aktualisiert

DeutschlandTarifkonflikt bei der Deutschen Bahn beigelegt

Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn haben das Unternehmen und Arbeitnehmer nach einem 40-stündigen Verhandlungsmarathon einen Abschluss erzielt und damit Streiks abgewendet.

Die rund 150000 Beschäftigten sollen ab Februar eine Gehaltserhöhung von 2,5 Prozent erhalten, ab Januar 2010 sollen die Löhne um zwei Prozent steigen. Zusätzlich haben Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine Einmalzahlung von 500 Euro und besser planbare Arbeitszeiten für die Beschäftigten vereinbart.

Dies sagte Bahn-Personalvorstand Norbert Hansen am Samstagabend nach der abschliessenden Verhandlungsrunde in Frankfurt. Das Angebot werde nun noch den zuständigen Tarifkommissionen vorgelegt.

«Wir werden das Angebot zur Annahme empfehlen», sagte der Chef der Gewerkschaft GDBA, Klaus-Dieter Hommel. Hauptstreitpunkt waren zuletzt Arbeitszeitregelungen. Beim Thema Entgelt hatten sich Bahn und Arbeitnehmervertreter schon am Freitagabend nach einem neuen Angebot angenähert.

(sda)

Deine Meinung