«Playboy»: «Tatort»-Star vs. Paris-Hilton-Verschnitt
Aktualisiert

«Playboy»«Tatort»-Star vs. Paris-Hilton-Verschnitt

Die August-Ausgabe des deutschen «Playboy» erscheint mit doppeltem Titelbild: Der Betrachter darf zwischen einer Krimi-Darstellerin und einer Millionärstochter wählen.

Die August-Ausgabe des «Playboy» stellt den Leser vor die Wahl: blond oder dunkelhaarig? Für Letzteres steht Miranda Leonhardt, die im Stuttgarter «Tatort» als spiessige Kriminaltechnikerin an Richy Müllers Seite ermittelt. Doch die Aktrice kann nicht nur schauspielern und gut aussehen, sie singt auch noch. Derzeit bringt die 33-Jährige Mutter einer Tochter ihre erste Single auf den Markt.

Wer blond bevorzugt, wird zu dem Heft mit Nina Kristin auf dem Titel greifen, obwohl natürlich auch die Bilder Leonhardts darin sind. Die 25-Jährige ist die Tochter des millionenschweren deutschen Unternehmers Rainer Fiutak. Auch Nina singt – und ihr Herr Papa vertreibt die Musik seines grünäugigen Nachwuchses, der derzeit in dem ProSieben-Boulevardmagazin «Taff» einen persönlichen Assistenten sucht.

Wie die Gutbetuchte im «Playboy» gelandet ist, verriet die Blondine der «Bild»: «Als ich damals nach Hamburg gezogen bin, um Schauspiel, Gesang und Tanz zu studieren, hat meine Mutter zu mir gesagt: 'Solltest du jemals einen Anruf vom Playboy bekommen, dann mach es. Der Playboy ist das grösste Kompliment für eine Frau'. Meine Oma (86) ist schon ganz aufgeregt und wird das erste Mal in ihrem Leben den Playboy kaufen. Mein Vater ist sehr, sehr stolz, eine sexy Tochter zu haben.»

Die August-Ausgabe des «Playboy» ist seit dem 16. Juli im Handel.

Deine Meinung