Conny-Land: Taucher starb an Herzinfarkt
Aktualisiert

Conny-LandTaucher starb an Herzinfarkt

Der Taucher, der am Freitagabend beim Reinigen eines Delfinbeckens im Freizeitpark Conny-Land in Lipperswil gestorben ist, erlag einem Herzinfarkt.

von
jcg
Der Todesfall ereignete sich bei Reinigungsarbeiten im Delfinbecken im Conny-Land.

Der Todesfall ereignete sich bei Reinigungsarbeiten im Delfinbecken im Conny-Land.

Der Mann war in einer Taucherrüstung mit Reinigungsarbeiten in einem der Wasserbecken des Parks beschäftigt. Andere Taucher bemerkten kurz vor 21 Uhr seinen regungslosen Körper im Wasser. Die Reanimation blieb ergebnislos.

Jetzt ist die Todesursache geklärt: Laut Befund des St. Galler Instituts für Rechtsmedizin trat beim 47-jährigen, ausgebildeten Taucher innert Sekunden ein plötzlicher Herztod ein. Hinweise auf eine Dritteinwirkung liegen nicht vor.

Deine Meinung