Tauchunfall wird neu aufgerollt
Aktualisiert

Tauchunfall wird neu aufgerollt

Das bernische Obergericht muss den Tauchunfall vom August 2000 bei der Scherzligenschleuse nochmals aufrollen: Das Bundesgericht hob Schuldspruch und Strafzumessung aus formellen Gründen auf. Das rechtliche Gehör des Verurteilten sei verletzt worden.

Das Obergericht hatte sein Urteil im 2003 gefällt. Es ging um die Suche der Seepolizei nach einem vermissten Bootsführer. Bei der Aktion starben zwei Polizeitaucher.

Deine Meinung