Aktualisiert 03.11.2009 12:10

SpielzeugTauschen statt wegschmeissen

Zürcher Kinder können ihre alten Spielsachen weitergeben statt sie zu entsorgen. Erstmals führt das Hilfswerk Caritas zusammen mit der Stadt Zürich eine Geschenk-Tausch-Aktion durch. Sie verhilft auch Kindern aus finanzschwachen Familien zu einem «neuen» Spielzeug.

Die Aktion findet - nicht zufällig - in der Vorweihnachtszeit statt, nämlich vom 11. November bis zum 16. Dezember. Angesprochen sind Kinder zwischen 3 und 10 Jahren.

Die Grundidee ist einfach: Jedes Kind gibt zwei gut erhaltene Spielsachen ab und erhält dafür einen Gutschein, für den es ein anderes Spielzeug eintauschen kann. Die verbleibenden verteilt Caritas an Kinder aus armen Verhältnissen, die selber nichts abgeben können.

Die Spielsachen können im Zeitraum der Aktion an verschiedenen Sammelorten in Zürich, Horgen und Wetzikon abgegeben werden. Was zusammen kommt, wird an einer Stelle pro Region zusammengetragen. Am 16. Dezember findet dort der grosse Geschenk-Tausch-Tag statt.

Wer nichts eintauschen will, der kann ausgediente, aber noch gut erhaltene Spielsachen auch abgeben. Dafür stellt Entsorgung & Recycling der Stadt Zürich den Recyclinghof Hagenholz zur Verfügung.

-->

Hier finden Tauschaktionen statt (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.