Tausend Mal Exstase
Aktualisiert

Tausend Mal Exstase

Rund 1000 Ecstasy-Pillen sowie Kokain, Amphetamine und Bargeld hat die Zürcher Stadtpolizei am Sonntagvormittag im Kreis 5 beschlagnahmt, wie sie am Dienstag mitteilte.

Zudem wurden zwei Drogenhändler festgenommen.

Bei der Kontrolle eines Autolenkers und seines Mitfahrers an der Förrlibuckstrasse entdeckten die Polizisten Ecstasy-Pillen, Amphetamin-Portionen und etwas Kokain. Als sie die Wohnungen der 23- und 27-jährigen Schweizer durchsuchten, stiessen sie auf noch mehr Betäubungsmittel.

Insgesamt wurden rund 1000 Pillen, 30 Gramm Kokain, 22 Gramm Amphetamine und 2500 Franken Bargeld sichergestellt. Die beiden haben laut Mitteilung zugegeben, mit Drogen gehandelt zu haben.

Schon ein paar Stunden zuvor hatte die Polizei am gleichen Ort einen Autolenker aus dem Verkehr gezogen: Der 32-Jährige war derart mit Drogen vollgepumpt, dass er kaum auf den Beinen stehen konnte. Die Beamten stützten ihn - und entzogen ihm auf der Stelle den Führerschein. Der Schweizer und seine zwei Begleitpersonen wurden wegen Betäubungsmittelkonsums verzeigt.

(sda)

Deine Meinung