Tausende feiern Yunus
Aktualisiert

Tausende feiern Yunus

Tausende Bangladescher sind zum Haus des diesjährigen Friedensnobelpreisträgers Muhammad Yunus in Dhaka gezogen, um ihrem Landsmann zu der Ehrung zu gratulieren. Der 66- jährige Preisträger begrüsste die begeisterte Menge gemeinsam mit Frau und einer seiner Töchter.

Er sei geehrt, für Bangladesch gewonnen zu haben, sagte Yunus. Bangladeschs Ministerpräsidentin Khaleda Zia betonte in einer Erklärung, die ganze Nation mit ihrern 144 Bürgern sei stolz auf die Auszeichnung für den Bankier. Sein Programm zur Vergabe von Mikrokrediten habe Millionen von Armen in dem Land geholfen.

Der Friedensnobelpreis für Yunus und die von ihm gegründete Grameen-Bank war am Freitag verkündet worden. Der Wirtschaftsprofessor und die Bank wurden für ihre Vorreiterrolle bei der Vergabe von so genannten Mikrokrediten zur Armutsbekämpfung ausgezeichnet.

Vor allem an arme Bauern vergibt die Grameen Bank Kleinstkredite, um ihnen den Weg in die Selbständigkeit zu ermöglichen. Derzeit hat sie 6,6 Millionen Kunden, davon 96 Prozent Frauen. Das Konzept wird mittlerweile in mehr als 40 Ländern kopiert. Der mit 1,1 Millionen Euro dotierte Nobelpreis wird am 10. Dezember in Oslo feierlich verliehen.

(sda)

Deine Meinung