Calais-Flüchtlinge: Tausende zelten in Paris – Polizei plant Räumung
Aktualisiert

Calais-FlüchtlingeTausende zelten in Paris – Polizei plant Räumung

2000 bis 3000 Flüchtlinge campieren in einem Viertel im Norden von Paris. Mit ersten Kontrollen bereitet die Polizei die Räumung des Zeltlagers vor.

von
ofi

Tausende Flüchtlinge campieren in den Strassen von Paris. Die Polizei führte bereits Kontrollen durch und plant, das Lager in den kommenden Tagen zu räumen. (Video: Reuters/YouTube/Clement Lanot via Storyful/vbi)

In einem Migrantenlager in der französischen Hauptstadt Paris hat es einen Polizeieinsatz gegeben. Dabei handle es sich nicht um eine Räumung, erklärten Behörden. Stattdessen gehe es darum, Papiere von Migranten und hygienische Bedingungen in ihren Zelten zu überprüfen. Auf Aufnahmen im Fernsehsender BFM war zu sehen, wie die Betroffenen versuchten, am Ort des Geschehens im Norden von Paris Bereitschaftspolizisten zurückzudrängen.

Die Zeitung «Le Monde» berichtet von rund 2000 Menschen, die sich rund um die Metrostation Stalingrad in der Nähe der Gare du Nord eingerichtet haben. Das Camp habe sich über mehrere Wochen entwickelt, der grösste Teil der Menschen sei aber seit der Räumung des «Dschungels» bei Calais dazugestossen.

«Die gleichen Operationen wie in Calais»

Präsident François Hollande hatte am Samstag angekündigt, dass das Camp bald geräumt werde. Laut der englischen «Daily Mail» hat Hollande «die gleichen Operationen wie in Calais angekündigt». Entgegen den Angaben von Hilfsorganisationen erklärte Hollande, die meisten Personen seien erst vor kurzem aus Libyen nach Frankreich gekommen.

1 / 8
Zwischen 2000 und 3000 Menschen leben in einem improvisierten Zeltlager in den Strassen nahe des Gare du Nord in Paris.

Zwischen 2000 und 3000 Menschen leben in einem improvisierten Zeltlager in den Strassen nahe des Gare du Nord in Paris.

epa/Etienne Laurent
Das Camp hat sich laut französischen Medien über mehrere Wochen gebildet, es sei aber seit der Räumung des «Dschungels» bei Calais zuletzt rasant angewachsen.

Das Camp hat sich laut französischen Medien über mehrere Wochen gebildet, es sei aber seit der Räumung des «Dschungels» bei Calais zuletzt rasant angewachsen.

epa/Etienne Laurent
Laut Präsident François Hollande, seien die wenigsten Bewohner des Camps von Calais nach Paris gekommen. Er kündigte zudem an, das Lager bald zu räumen.

Laut Präsident François Hollande, seien die wenigsten Bewohner des Camps von Calais nach Paris gekommen. Er kündigte zudem an, das Lager bald zu räumen.

AP/Christophe ena

Die Behörden von Paris kündigten derweil an, dass ein Aufnahmezentrum in der Hauptstadt in Betrieb genommen wird. Das Zentrum mit 400 Plätzen soll wie das Camp in der Nähe des Eurostar-Bahnhofs Gare du Nord liegen.

Allerdings formiert sich laut «Daily Mail» in der Bevölkerung bereits Widerstand gegen die Einrichtung. Sie zitiert einen Anwohner: «Niemand von uns hat nach einem Flüchtlingszentrum vor unserer Haustür gefragt.» Alle Leute in der Gegend würden sich beschweren. «Wenn diese Männer nach England wollen, dann schickt sie doch nach England.» (ofi/sda)

Deine Meinung