Taxi-Pinkelei: Hilton wehrt sich
Aktualisiert

Taxi-Pinkelei: Hilton wehrt sich

Paris Hiltons Sprecher wollen einen hawaiianischen Taxifahrer zum Schweigen bringen, in dessen Auto die Hotelerbin uriniert haben soll.

von
wenn

Harden Jamison hat der US-Wochenzeitung «National Enquirer» erzählt, dass Hilton zu betrunken war um zu bemerken, dass sie sich in die Hosen gemacht hat, als sie und ihr Freund Stavros Niarchos nach einer Party auf Maui in sein Taxi stiegen. Der angeekelte Fahrer behauptet, dass er die Schweinerei mit einem Handtuch aufgewischt und Hiltons DNS als Beweis gegen sie benutzen will. Jamison war mit seiner Geschichte an die Öffentlichkeit gegangen, nachdem Hiltons Bodyguards ihn wegen des Handtuchs bedroht hatten. Jamison: «Sie waren alle betrunken und ausfallend. Ich habe sie 'raus geschmissen und einen Polizisten angehalten.» Einer von Hiltons Freunden soll ihm für das Handtuch 200 Dollar geboten haben. Ein Sprecher der Hotelerbin bestreitet den Vorfall.

Deine Meinung