Sängerin belästigt: Taylor Swift monatelang von Stalker heimgesucht
Aktualisiert

Sängerin belästigtTaylor Swift monatelang von Stalker heimgesucht

59 Anrufe, Türklingel-Terror und Hausfriedensbruch – ein Stalker liess der US-Sängerin drei Monate lang keine Ruhe.

von
net
1 / 9
Sie wird einfach nicht in Ruhe gelassen: Sängerin Taylor Swift (27) wird wiederholt von Stalking-Angriffen heimgesucht, so das Gossip-Portal PageSix.com. Dass sie mit diesem Problem nicht allein dasteht, zeigen die Beispiele ihrer Promi-Kollegen.

Sie wird einfach nicht in Ruhe gelassen: Sängerin Taylor Swift (27) wird wiederholt von Stalking-Angriffen heimgesucht, so das Gossip-Portal PageSix.com. Dass sie mit diesem Problem nicht allein dasteht, zeigen die Beispiele ihrer Promi-Kollegen.

Keystone/Evan Agostini
So auch zum Beispiel schweizerisch-italienische Moderatorin Michelle Hunziker (40). 2008 wurde sie von drei Stalkern belästigt. Ohne Personenschutz verliess sie das Haus nicht mehr.

So auch zum Beispiel schweizerisch-italienische Moderatorin Michelle Hunziker (40). 2008 wurde sie von drei Stalkern belästigt. Ohne Personenschutz verliess sie das Haus nicht mehr.

Keystone/Ettore Ferrari
Oder US-Schauspielerin Halle Berry. Ihr Stalker war davon überzeugt, Gott habe ihm nachts aufgetragen, die 50-Jährige zu heiraten. Prompt schickte er ihr einen Verlobungsring und unzählige Briefe, in denen er ihr seine Liebe gestand.

Oder US-Schauspielerin Halle Berry. Ihr Stalker war davon überzeugt, Gott habe ihm nachts aufgetragen, die 50-Jährige zu heiraten. Prompt schickte er ihr einen Verlobungsring und unzählige Briefe, in denen er ihr seine Liebe gestand.

Keystone/Powers Imagery

Schon in der Vergangenheit hat Taylor Swift (27) einige Stalker zu schaffen gemacht. In den letzten drei Monaten stellte ihr nun erneut ein übereifriger Fan nach: Mohammed Jaffar. Wie das Gossip-Portal Pagesix.com berichtet, startete Jaffar seine «Freak-Show» im Dezember letzten Jahres, als er vor ihrem Wohnsitz aufkreuzte und um ein Treffen bat.

Ein «Nein» nicht akzeptierend, tauchte er in den zwei darauffolgenden Monaten weitere vier Male vor ihrem Zuhause auf – gemäss der hängigen Strafanzeige zuletzt am 15. Februar. Bisheriger Höhepunkt seiner Jagd auf Swift ist die Erklimmung ihres Dachs, wo er sich laut Gericht am 6. Februar vier Stunden lang aufhielt.

Der Stalker schreckte vor nichts zurück

Laut Pagesix.com machte Jaffar auch nicht halt davor, eine geschlagene Stunde lang die Türklingel der Sängerin zu betätigen – ein verzweifelter Akt, ihre Aufmerksamkeit zu bekommen. Am Tag darauf wiederholte er den Klingel-Terror eine Dreiviertelstunde lang. Doch nicht nur die Nerven der «Shake It Off»-Sängerin werden auf die Probe gestellt – ihr Management bleibt vom 29-jährigen Stalker ebenfalls nicht verschont. 59 Anrufe gingen zwischen dem 27. Januar und 16. Februar bei ihrer Agentur ein.

Swift kann vorerst aufatmen: Jaffar wurde am 6. März aufgrund seiner Stalking- und Diebstahlaktivitäten verhaftet. Der zuständige Richter hat zudem eine einstweilige Verfügung verhängt, die ihm jeglichen Kontakt zur Pop-Sängerin untersagt. Seine Anwältin Liz Beal hat sich bis jetzt noch nicht zum Fall geäussert.

Sehen Sie in der Bildstrecke, welche Stars auch schon mit Stalkern zu kämpfen hatten.

So schlecht fühlt sich Taylor Swift

Vor drei Jahren wurde Taylor Swift am Hintern angefasst. Den angeblichen Grabscher DJ David Mueller hat sie verklagt, doch das Erlebnis vergisst sie nie.

Deine Meinung