TCS startet Kampagne für Sicherheit in Autotunnels
Aktualisiert

TCS startet Kampagne für Sicherheit in Autotunnels

Die landesweite Kampagne «Sicher im Tunnel» soll Automobilisten für Verhaltensweisen beim Befahren von Tunnels sensibilisieren - besonders bei Unfall, Brand, und Pannen.

Nach den schweren Unfälle im österreichischen Tauern-Tunnel (1999), im französischen Mont-Blanc (1999) und im Gotthard (2001), hätten die europäischen Autoklubs einen Handlungsbedarf festgestellt, teilte der Touring Club Schweiz (TCS) am Donnerstag in einem Communiqué mit.

Gemeinsam führen die Klubs deshalb bereits seit 1999 in den wichtigsten europäischen Tunnels Sicherheitstests durch, hiess es weiter. Als ergänzende Massnahme zu dieser Bewertung werde bis zum Jahresende die europäische Kampagne «Sicher im Tunnel» durchgeführt.

Den Startschuss für die Aktion in der Schweiz werde durch die Aufschaltung der Internet-Seite www.tunnel.tcs.ch gegeben, welche der Verkehrssicherheit in den Tunnels gewidmet ist, schrieb der TCS weiter.

Auf der Website würden nach und nach verschiedene kostenlose Unfallverhütungs- und Informationselemente zur Verfügung stehen. Unter anderem könnten die Ergebnisse der Bewertung der wichtigsten Strassentunnels Europas abgerufen werden.

Eine interaktive CD-ROM erlaube dem Benutzer, das Fahren im Tunnel auf spielerische Art zu trainieren, hiess es weiter. Auch die Detailergebnisse der Schweizer Tunneltests 2004 können auf der Internetseite abgerufen werden.

(sda)

Deine Meinung