Aktualisiert 08.02.2010 18:33

Börse am Montag, 8. Februar 2010Technische Reaktion hievt Aktien ins Plus

Die Schweizer Börse hat deutlich fester geschlossen. Nach den beiden Verlustsitzungen zu Ende der Vorwoche setzte eine technische Reaktion ein.

Die erst zögerliche Erholung sei am Montag in der letzten Handelsphase noch durch den gut ausgefallenen US-Beschäftigungsindikator für den Monat Januar gestützt worden, sagten Händler. Auch die Entwicklung der Kurse an der Wall Street halfen mit.

Vor allem die markanten Avancen der Index-Schwergewichte Roche und Nestlé zogen den Markt nach oben. Vereinzelt waren auch Bankaktien, Versicherungstitel oder zyklische Werte gesucht.

Der SMI schloss um 1,32 Prozent höher auf 6347,14 Punkten. Der 30 Titel umfassende, gekappte Swiss Leader Index (SLI) legte um 0,65 Prozent auf 963,21 Punkte zu; der breite Swiss Performance Index (SPI) zog um 1,11 Prozent auf 5479,39 Punkte an.

Die Roche-Titel profitierten nach den Kursverlusten vom Freitag von Gelegenheitskäufen und erzielten die prozentual grössten Gewinne. Novartis schlossen hingegen kaum verändert.

Die UBS-Titel (+2,0 Prozent) schlossen nach einem schwachen Start deutlich im Plus. Demgegenüber gaben CS (-0,8 Prozent) nach. Die Frage, welche Bank um welche Kundendaten bestohlen wurde, hing unverändert im Raum, wie es im Handel hiess.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.