Savognin GR: Teenager-Gang drehte krumme Dinger
Aktualisiert

Savognin GRTeenager-Gang drehte krumme Dinger

Die Bündner Polizei hat in Savognin eine Serie von Einbruch- und Einschleichdiebstählen geklärt. Als Täter wurden fünf 14-Jährige aus der Kreisschule überführt.

Die Jugendlichen schlichen sich Ende Oktober in unterschiedlicher Zusammensetzung in die Schulzimmmer des Primarschulhauses ein und stahlen Geldbeträge von mehreren hundert Franken. Entwendet wurde zudem eine Bankkundenkarte, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Mit dieser Karte hatten die 14-Jährigen bei der Graubündner Kantonalbank schon während der Sommerferien vier Mal Bargeld von total 1000 Franken bezogen. Nachdem der Diebestahl bemerkt und gemeldet worden war, wurde die Bankkarte beim nächsten Versuch, Geld abzuheben, von Automaten eingezogen.

Die Jugendlichen gestanden ausserdem einen Einbruchdiebstahl in den Volgladen in Riom sowie mehrere Einschleichdiebstähle in ein Bergrestaurant sowie in ein Getränkelager. Das Deliktgut, 1800 Franken Bargeld, eine grössere Menge Spirituosen, Tabakwaren und Süssigkeiten, konnte bei einer Hausdurchsuchung sichergestellt werden. (sda)

Deine Meinung