Aktualisiert 02.01.2015 12:36

BaselTeenager mit Papas Auto auf Spritzfahrt gestoppt

Die Verkehrspolizei hat in der Nacht auf Freitag in Basel einen 15-Jährigen aus dem Verkehr gezogen, der sich das Auto seines Vaters ausgeliehen hatte.

von
lha
In der Baldeggerstrasse versuchte ein 15-Jähriger mit dem Auto seines Vaters eine Polizeikontrolle zu umgehen.

In der Baldeggerstrasse versuchte ein 15-Jähriger mit dem Auto seines Vaters eine Polizeikontrolle zu umgehen.

Als er die Verkehrskontrolle in der Baldeggerstrasse im Basler Breite-Quartier vor sich sah, bekam ein Teenager kalte Füsse und setzte rückwärts durch eine Einbahnstrasse zurück. Den Polizisten entging das verdächtige Manöver aber nicht und flugs war eine Patrouille dem Flüchtigen auf den Fersen. Die Strolchenfahrt war wenige Meter später in der Zürcherstrasse bereits zu Ende. Und den Polizisten offenbarte sich bei der Kontrolle Erstaunliches.

Der Lenker zählte erst 15 Lenze, genauso viele wie sein Beifahrer. Das Auto hatte der Jugendliche von seinem Vater ausgeliehen, welcher derzeit in den Ferien weilt. Dies wollte er aber vermutlich vertuschen. Denn vor der Spritzfahrt versah er es mit Kontrollschildern, die er zuvor einem anderen Auto entwendet wurden. Als ob dies allein nicht schon genug des Unfugs gewesen wäre, kamen bei der Kontrolle noch verbotene Feuerwerksartikel und eine geringe Menge Betäubungsmittel zum Vorschein.

Der minderjährige Sammler von Einträgen für sein Strafregister wurde im Auftrag der Jugendanwaltschaft vorübergehend festgenommen. Er wird wegen Verkehrsübertretungen, Fahren ohne Führerausweis und der missbräuchlichen Verwendung von Kontrollschildern verzeigt. Die Betäubungsmittel und Feuerwerskörper dürften noch weitere Rechtsfolgen zeitigen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.