Strolchenfahrt mit geklautem Auto: Teenager nach Verfolgungsjagd gestoppt
Aktualisiert

Strolchenfahrt mit geklautem AutoTeenager nach Verfolgungsjagd gestoppt

Ein 16-jähriger Autolenker ist in St. Gallen von der Stadtpolizei nach einer Verfolgungsjagd durch Quartierstrassen gestoppt worden. Er war zusammen mit drei Kollegen im Alter von 16 und 17 Jahren in einem Auto mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs.

Das teilte die Stadtpolizei St. Gallen mit. Der 16-jährige Lenker hatte in der Nacht auf Montag zunächst versucht, sich der Kontrolle in halsbrecherischem Tempo von bis zu 80 Kilometern pro Stunde zu entziehen. Der Wagen geriet dabei ins Schleudern und touchierte ein parkiertes Fahrzeug. Trotz des erheblichen Sachschadens fuhren die Jugendlichen weiter, konnten aber kurz darauf von der Polizei zum Anhalten gezwungen werden. Dabei wurde das Patrouillenfahrzeug leicht beschädigt. Bei der Einvernahme der Jugendlichen stellte die Polizei auch ein Handy sicher, das aus einem Einbruch stammt. Die vier Schüler wurden der Jugendanwaltschaft überwiesen. (dapd)

Deine Meinung