Aktualisiert 20.06.2008 19:19

TragödieTeenager von Lift geköpft

Ein tragischer Unfall sorgt in Frankreich für Entsetzen: Ein Lift hat einem Jugendlichen in einem Pariser Wohnhaus den Kopf abgetrennt.

Der 14-Jährige wollte am Donnerstagabend im 17. Arrondissement Freunde besuchen und stieg das Treppenhaus hinauf, als er von der unteren Etage aus gerufen wurde. Als der Jugendliche sich darauf über das nur gut 1,70 Meter hohe Gitter hinweg in den Schacht beugte, um zu antworten, schlug ihm ein von oben kommender Aufzug den Kopf ab.

Der Fahrstuhlhersteller Koné erklärte in einer Pressemitteilung am Freitag sein «tiefes Mitgefühl» und versprach Zusammenarbeit bei den Ermittlungen. Koné zufolge war geplant, den Aufzug im kommenden Jahr zu renovieren.

In Frankreich sind zahlreiche Liftanlagen veraltet und nicht ausreichend gesichert. Die Regierung hat ein Gesetz erlassen, wonach die Aufzüge schrittweise saniert werden müssen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.