Bekannter Autodieb: Teenager wollte 800 000 Franken teures Auto klauen
Aktualisiert

Bekannter AutodiebTeenager wollte 800 000 Franken teures Auto klauen

Er reisst aus dem Heim aus, um Luxusautos zu klauen: Ein weiteres Mal ist
ein unverbesserlicher 17-Jähriger der Stapo
ins Netz gegangen.

von
Marco Lüssi

Schon zum dritten Mal ist es einem 17-jährigen Heiminsassen mit Hang zu Luxus­autos gelungen, aus einer ­Erziehungsanstalt zu entweichen, um neue Fahrzeugdiebstähle zu begehen. Und dieses Mal hätte er fast einen Riesencoup gelandet: Denn nach einem Einbruch in ein Autohaus in Zürich hatte er in der Nacht auf gestern schon ­mehrere Autoschlüssel in der Hand – unter anderem jenen zu einem Mercedes SLR McLaren im Wert von 800 000 Franken. Bevor er sich an das Steuer des Boliden setzen konnte, wurde er allerdings von einem Sicherheitsangestellten überrascht, der ihn daraufhin der Stapo übergab.

Dort ist er bereits bestens bekannt: Erst im Januar dieses Jahres hatte ihm die Stapo den Diebstahl von 15 Luxusautos nachgewiesen. Mit diesen Fahrzeugen hatte er drei Unfälle verursacht und war mehrmals halsbrecherisch vor Polizeipatrouillen geflüchtet. Wie es mit dem Jugend­lichen nun weitergeht, ist laut dem leitenden Jugendanwalt Hansueli Gürber noch offen. Der erneute Rückfall sei eine Enttäuschung. Gürber: «Es ist aber weder gesetzlich möglich noch zweckmässig, ihn jahrelang wegzusperren.»

Deine Meinung