Gefährlicher Trend: Teenies prahlen im Web mit Sonnen-Tattoos
Aktualisiert

Gefährlicher TrendTeenies prahlen im Web mit Sonnen-Tattoos

Neuer Beauty-Trend auf Instagram: Mit gezielten Verbrennungen der Haut lassen Sonnenhungrige ein «Tattoo» entstehen. Schweizer Dermatologen warnen.

von
qll
1 / 50
Dank Sonnen-Tattoos kann nun jeder Batman sein. Wirklich jeder. Auch Hühnerbrüstchen.

Dank Sonnen-Tattoos kann nun jeder Batman sein. Wirklich jeder. Auch Hühnerbrüstchen.

Instagram
Oder irgendetwas anderes. Beispielsweise Slime.

Oder irgendetwas anderes. Beispielsweise Slime.

Durch das Sonnenbaden kann es aber auch zu wahren Kunstwerken kommen, ...

Durch das Sonnenbaden kann es aber auch zu wahren Kunstwerken kommen, ...

Instagram

Immer mehr Menschen – vor allem Junge aus den USA – posten Bilder von ihren Sonnen-Tattoos auf Instagram unter dem Hashtag #sunburnart, wie die «Daily Mail» schreibt.

Dabei schmieren die Leute ein Design mit Sonnencreme, legen eine Schablone auf oder kleben sich ein Muster auf die Haut. Anschliessend bleiben sie ungeschützt stundenlang in der Sonne liegen, bis die Haut um die bedeckte Fläche herum völlig verbrannt ist. Durch den gezielt herbeigeführten Sonnenbrand soll das Tattoo besser sichtbar sein und länger halten.

«Die Haut würde Nein zum Sunburn-Trend sagen»

Zwar mögen die Sonnen-Tattoos schön aussehen, Schweizer Dermatologen warnen jedoch vor den schwerwiegenden Folgen: «Ungeschützte Sonnenbäder lassen die Haut vorzeitig altern und können Hautkrebs hervorrufen», so Peter Itin, Chefarzt Dermatologie des Universitätsspitals Basel. «Aus dermatologischer Sicht können wir einen solchen Trend nicht unterstützen.»

Dass die Sonnen-Tattoos gefährlich sind, bestätigt auch Hautarzt Daniel Fuchs: «Sonnenbrand ist eine Entzündung der Haut, die sich später in Form von Hautkrebs rächen kann», so Fuchs. «Insbesondere wenn diese Prozedur wiederholt wird.» Gemäss Fuchs könne der Sunburn-Trend deshalb dazu führen, dass die Hautkrebs-Zahlen steigen.

Zwar sei man gegen Trends machtlos, derjenige der Sonnen-Tattoos sei jedoch nicht empfehlenswert, so Fuchs. «Wenn die Haut reden könnte, würde sie ganz klar Nein zum Sunburn-Trend sagen.»

Ganzen Körper eincremen

Auch das Bundesamt für Gesundheit (BAG) warnt vor dem extremen Schönheitsideal: «Ein zu langer Aufenthalt an der Sonne ohne entsprechende Schutzmassnahmen birgt die Gefahr von Hautkrebs.» «Deshalb ist es wichtig, sich richtig – das heisst den ganzen Körper – einzucremen», sagt Sprecher Daniel Dauwalder. Bei diesem Trend sei das jedoch nicht der Fall.

Deine Meinung