Lynn Grütter: Tele-1-Wetterfee will für Victoria's Secret laufen
Aktualisiert

Lynn GrütterTele-1-Wetterfee will für Victoria's Secret laufen

Jung, hübsch und ambitioniert: Model Lynn Grütter aus Nidwalden ist jetzt auch Wetterfee. Neben der Wettermoderation hat sie grosse Zukunftspläne.

von
Philipp Zurfluh

Einen ersten Traum hat sich Lynn Grütter (23) aus Nidwalden bereits erfüllt: Seit wenigen Wochen arbeitet sie als Wetterfee – als Moderatorin. Bei Meteonews und auf den Sendern Tele 1, Tele Top sowie diversen Internetseiten präsentiert sie dem Fernsehpublikum die Wetteraussichten.

Die 23-Jährige mit Modelmassen (90-60-90) kommt aus dem 2000-Seelen-Dorf Dallenwil. Sie lebt seit einem Jahr in Zürich. Geplant sei ihr Karriereweg hin zur Wetterfee überhaupt nicht gewesen – sie hat eine Ausbildung als Dentalassistentin gemacht. Ihre zweite Tätigkeit als Model habe durch Zufall ihren Lauf genommen: «Als 16-Jährige wurde ich im Ausgang von einer Fotografin entdeckt.»

Posieren für die Grossen und mit den Grossen

Während zwei Jahren sei sie bei mehreren Shootings vor der Kamera gestanden. Daran hat sie Gefallen gefunden: Sie sei dann von einer Modelagentur entdeckt worden, die sie exklusiv vertritt. «Es ging auf einmal ganz schnell», sagt die Nidwaldnerin. «Ein Shooting da, ein Laufsteg-Job dort.» Ihr bereite das Posieren riesigen Spass, es sei ihr nie langweilig. Viele Leute würden den Modeljob unterschätzen und es würde alles so einfach aussehen. Aber: «Professionalität und Herzblut für das Modeln müssen vorhanden sein.» Man würde neue Leute und Städte kennenlernen.

In München und Berlin walkte sie schon über den Laufsteg – unter anderem für Unterwäschemarken. Zudem hat sie mehrere Events und Veranstaltungen von Wohltätigkeiten moderiert. Auch im Lifestyle-Magazin «Maxim» war sie schon zu sehen. Im Rampenlicht stehen – daran habe sie sich schnell gewöhnt. Und sie posierte auch schon mit den ganz Grossen: etwa mit Christiano Ronaldo oder Neymar am Fifa Gala-Abend in Zürich im letzten Jahr.

Aufnahmen von 22 Sendungen pro Tag

Da sich Lynn Grütter vor der Kamera pudelwohl fühlt, sei sie auf die Idee gekommen, sich bei Meteonews zu bewerben. Nach einem Casting habe sie die Zusage bekommen. «Der Job ist super spannend. Pro Tag nehmen wir rund 22 Sendungen auf.»

Lynn Grütter hat in der Zukunft noch viel vor: «Ich möchte in der Welt noch weit herumkommen und möchte in der Modelbranche erfolgreich sein.» Ihr ganz grosser Traum: Modeln für amerikanische Modemarke Victoria's Secret. «Als Engel von Victoria's Secret über den Catwalk stolzieren – das wäre der Hammer.» Jedoch könne sie sich auch vorstellen, als Wetterfee über längere Zeit für Meteonews zu moderieren.

Auch eine sportliche Ader hat die 23-Jährige, die seit zwei Jahren in einer Beziehung lebt. Snowboarden, Skifahren und Joggen gehören zu ihren Hobbys – für sie ein wichtiger Ausgleich zu ihrem prall gefüllten Terminkalender.

Deine Meinung