Telefonkabine in die Luft gesprengt
Aktualisiert

Telefonkabine in die Luft gesprengt

Unbekannte haben in der Nacht auf heute in Menziken AG mit einem Sprengkörper eine Telefonkabine gesprengt. Die Kabine wurde vollständig zerstört. Die Sachschaden wird auf rund 15 000 Franken beziffert.

Anwohner in der Umgebung des Gemeindehauses seien kurz nach 23 Uhr durch eine heftige Detonation aufgeschreckt worden, teilte die Aargauer Kantonspolizei am Sonntag mit. Durch die Druckwelle sei die Telefonkabine beim Gemeindehaus komplett auseinandergerissen worden.

Teile der Kabinenverglasung wurden über 20 Meter weit weggeschleudert. Nur dem glücklichen Umstand, dass sich zur Explosionszeit keine Passanten in der Nähe befanden, sei es zu verdanken, dass es keine Verletzten gegeben habe.

Die Fahndung nach den Tätern blieb erfolglos. Zur Bestimmung des verwendeten Sprengmittels wurde eine materialtechnische Untersuchung eingeleitet.

(sda)

Deine Meinung