20 Minuten Radio fragt nach: Telefonsex boomt seit Corona – was bedeutet das für Anbieterinnen?
Publiziert

20 Minuten Radio fragt nachTelefonsex boomt seit Corona – was bedeutet das für Anbieterinnen?

20-Minuten-Radio-Moderatorin Andrea wollte wissen, wie die Pandemie den Joballtag einer Telefonsex-Anbieterin beeinflusst. Vorweg: Die Anfragen haben sich verdreifacht.

von
Melanie Biedermann
1 / 6
Weil physische Sex-Dienstleistungen während Corona-Lockdowns illegal wurden, erlebt Telefonsex 2020 einen Boom.

Weil physische Sex-Dienstleistungen während Corona-Lockdowns illegal wurden, erlebt Telefonsex 2020 einen Boom.

istock
20-Minuten-Radio-Moderatorin Andrea wollte es genauer wissen: Was hat sich in der Branche konkret getan? Wer ruft an? Was sind die Wünsche und Erwartungen der Kunden?

20-Minuten-Radio-Moderatorin Andrea wollte es genauer wissen: Was hat sich in der Branche konkret getan? Wer ruft an? Was sind die Wünsche und Erwartungen der Kunden?

Stevan Bukvic
In ihrer Livesendung, der wochentags auf 20 Minuten Radio laufenden «Morning Show», sprach die Moderatorin mit der Telefonsex-Anbieterin Phonebitch (Bild) – «sie selbst nennt sich so», betont Andrea. 

In ihrer Livesendung, der wochentags auf 20 Minuten Radio laufenden «Morning Show», sprach die Moderatorin mit der Telefonsex-Anbieterin Phonebitch (Bild) – «sie selbst nennt sich so», betont Andrea.

Phonebitch

Darum gehts

  • Während der Corona-Pandemie hat die Nachfrage nach Telefonsex zugenommen.

  • 20-Minuten-Radio-Moderatorin hat bei einer Anbieterin nachgefragt, was das konkret für ihren Arbeitsalltag bedeutet

  • Im 20 Minuten Radio-Podcast «Unchained» findest du weitere Fragen von unserer Moderatorin Andrea

«Logisch, dass Telefonsex während der Corona-Krise zugenommen hat», meint Andrea. Weil es die 20-Minuten-Radio-Moderatorin genauer wissen wollte, kontaktierte sie eine Anbieterin, die seit 15 Jahren in der Branche arbeitet. «Sie selbst», betont Andrea, «nennt sich Phonebitch – kein Witz.» Auch der Boom ist real.

«Bei mir hat sich das verdreifacht, die Anrufe schiessen nur so rein», erklärt die Expertin, «pro Tag sind es zwei- bis dreihundert.»

Viele wollen Quickies, manche wollen nur reden

Die meisten Anrufer begrenzen sich auf einen Quickie – «in Anbetracht der Minutenpreise nachvollziehbar», meint Andrea. Von wortkargem Gestöhne zu Rollenspielen sei trotzdem alles dabei, erklärt die Expertin.

«Sekretärin, Krankenschwester – was immer sie sich vorstellen. Dann spielen wir das durch, bis sie zum Fluss kommen. Und dann wars das, ja.» Manche wollen aber tatsächlich einfach «nur quatschen».

Telefonsex beim Putzen?

«Ich habe ja mal gehört, dass das viele Hausfrauen nebenbei manchen», meint Andrea, «und dass die Frau selbst Hand anlegt ist Quatsch, oder?»

«Nein, um Gottes Willen», meint Phonebitch. «Viele Männer denken ja auch, ich sässe den ganzen Tag in meinen Stöckelschuhen und in Strapsen rum.» Einige wüssten aber sehr wohl, dass sie wahrscheinlich im Pyjama am Computer sitze oder Hausarbeit mache – «das tu ich tatsächlich».

Für Sex am Hörer braucht man gute Fantasie

Es seien jedoch vornehmlich ältere Männer, die anrufen. «Die verstehen das nicht so ganz mit den Webcams», meint Andreas Expertin. «Die haben wahrscheinlich mehr Fantasie als junge Menschen» – denn ohne Kopfkino ginge beim Telefonsex gar nichts.

Musik und News jetzt auf 20 Minuten Radio

Die neuesten Musik-Crushes unserer Moderatoren, News, die bewegen, sowie Hintergründe und Fun Facts aus der Welt des Sounds findest du täglich live auf unserem Sender, bei Instagram und Facebook.

20 Minuten Radio hörst du kostenlos über unsere App, DAB+ in Zürich, Bern, Thun, Biel, St. Gallen, Basel und Luzern sowie über UKW in der Region Zürich auf 93,0 und 105,0.

Hast du Fragen zu Beziehung, Liebe oder sexueller Gesundheit?

Hier findest du Hilfe:

Lilli.ch, Onlineberatung

Tschau, Onlineberatung

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung

4 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Haha.

04.12.2020, 17:18

Bei manchen hab ich echt keine Fragen mehr.

Bertb

04.12.2020, 15:14

ist doch logisch, mehr umsatz!

recherche

04.12.2020, 13:42

Dass es dies immer noch gibt. Heute sind doch Camgirls der Hit. Früher waren die Zeitungen voll von diesen 0906-Nummern.