Aktualisiert 10.03.2011 22:04

Neues Drogenkartell«Tempelritter» wollen «La Familia» beerben

Nach der Festnahme von Nazario Moreno schwächelt das mexikanische Drogenkartell La Familia. An ihre Stelle will nun eine andere Gruppe treten.

Ein bisher unbekanntes Kartell mit dem Namen Tempelritter will offenbar die Drogengeschäfte im westlichen mexikanischen Staat Michoacan übernehmen.

Die Gruppe wolle an den Platz des angeblich aufgelösten Kartells La Familia treten, war auf Plakaten in der ganzen Region zu lesen. Man werde den Staat auch vor anderen Organisationen verteidigen und die Bewohner von Michoacan unterstützen, hiess es auf den Plakaten.

La Familia ist in der Defensive, seit der Anführer des Kartells, Nazario Moreno alias «Der Verrückteste», im Dezember erschossen wurde. An einen kompletten Rückzug von La Familia glauben die Behörden jedoch nicht. Das Kartell gilt als grösster Händler von Methamphetaminen in Mexiko.

Die Echtheit der Plakate konnte bisher nicht bestätigt werden. Eine Gruppe mit dem Namen Tempelritter war bisher in Mexiko nicht in Erscheinung getreten. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.