Mollis GL: Tempobolzer zum zweiten Mal erwischt
Aktualisiert

Mollis GLTempobolzer zum zweiten Mal erwischt

Ein Autofahrer ist in der Glarner Gemeinde Mollis zum zweiten Mal mit stark übersetzter Geschwindigkeit erwischt worden. Bei der Kontrolle am Dienstagabend war er mit 102 statt der erlaubten 60 Kilometer pro Stunde unterwegs.

Der Mann müsse nun mit einem längeren Entzug des Führerausweises rechnen, teilte die Kantonspolizei Glarus am Mittwoch mit. Der gleiche Lenker war vor einiger Zeit ebenfalls in Mollis innerorts in der Tempo-50-Zone mit 84 Kilometern pro Stunde geblitzt worden. 12 Schnellfahrer wurden bei den Messungen am Dienstagabend insgesamt registriert. (sda)

Deine Meinung