«Tenchu Z»: Schnitt ins eigene Fleisch

Aktualisiert

«Tenchu Z»: Schnitt ins eigene Fleisch

Dunkelheit von einer anderen Art (siehe obenstehenden Artikel «The Darkness») umfängt Spieler des Xbox-360-Games «Tenchu Z».

Unterwegs ist der Zocker als Ninja, um möglichst lautlos aus dem Hinterhalt zu morden. Der Spieler schleicht dafür Schatten entlang, vermeidet Geräusche und trägt einen Geruchsneutralisator auf sich, um virtuelle Eigengerüche zu eliminieren. Mit Schwert, Shuriken und Bogen gehts den Gegnern ans Leder.

Leider krankt «Tenchu Z» nicht nur an einer schwerfälligen Steuerung und einem repetitiven Gameplay, sondern auch an einer unterdurchschnittlichen Intelligenz der Gegner. Zudem spottet die hässliche Grafik allen Möglichkeiten der Xbox 360. Einziges Highlight: Der Multiplayermodus über Xbox Live, der das Erledigen der Missionen im Verbund mit bis zu vier Spielern erlaubt.

«Tenchu Z» für Xbox 360; From Software, Microsoft.

Deine Meinung