Terrorverdächtige: Bundesrat beruhigt

Aktualisiert

Terrorverdächtige: Bundesrat beruhigt

Nach der Verhaftung von acht Terrorverdächtigen am letzten Donnerstag in der Schweiz beruhigte Verteidigungsminister Schmid die Öffentlichkeit.

«Die Lage ist so, dass unsere Spezialisten derzeit keine erhöhte Risikolage erkennen», sagte er der «NZZ am Sonntag». Trotzdem seien Massnahmen getroffen worden, um rasch reagieren zu können.

Die acht ausländischen Personen stehen im Verdacht, im Zusammenhang mit den Anschlägen vom Mai 2003 in Riad eine kriminelle Organisation logistisch unterstützt zu haben.

Die Bundesanwaltschaft hielt sich zu Spekulationen bedeckt, wonach in Pakistan aufgefundene Swisscom-Handys und Prepaid-Karten zu den Festnahmen geführt hatten.

Deine Meinung