Aktualisiert 26.07.2016 12:06

Zürich-NordringTesla- und BMW-Fahrer bauen Unfall im Gubrist

Zwei Autos sind am Montagabend im Gubristtunnel seitlich frontal zusammengestossen. Eine Person musste ins Spital. Wegen Bauarbeiten herrschte Gegenverkehr in der Röhre.

von
jen
1 / 3
Ein BMW (hier im Bild) prallte in der Nacht auf Dienstag (25.7.2016) frontal in einen Tesla.

Ein BMW (hier im Bild) prallte in der Nacht auf Dienstag (25.7.2016) frontal in einen Tesla.

Leser-Reporter/Autohilfe Limmattal
Der 54-jährige Fahrer des BMW musste mit dem Krankenwagen ins Spital gebracht werden. Er erlitt beim Aufprall leichte Verletzungen. Der Fahrer des Tesla (hier im Bild) blieb unverletzt.

Der 54-jährige Fahrer des BMW musste mit dem Krankenwagen ins Spital gebracht werden. Er erlitt beim Aufprall leichte Verletzungen. Der Fahrer des Tesla (hier im Bild) blieb unverletzt.

Leser-Reporter/Alexandra D.
Beide Autos erlitten Totalschaden.

Beide Autos erlitten Totalschaden.

Leser-Reporter/Alexandra D.

Bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich ist in der Nacht auf Dienstag kurz nach 23 Uhr eine Meldung eingegangen, wonach zwei Autos im Gubristtunnel seitlich frontal ineinandergeprallt sind.

Bei einem betroffenen Fahrzeug handelt es sich um einen Tesla. Der 55-jährige Fahrer blieb unverletzt. Der 54-jährige Fahrer des zweiten Fahrzeugs, eines BMW, musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Er erlitt beim Aufprall leichte Verletzungen.

Aufgrund der aufwändigen Reinigungsarbeiten blieb der Gubristtunnel für rund drei Stunden gesperrt. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand von Ermittlungen, wie Carmen Surber, Sprecherin der Kantonspolizei Zürich, auf Anfrage sagte.

Im Tunnel herrschte zum Unfallzeitpunkt Gegenverkehr. Wegen Bauarbeiten war nur eine Röhre offen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.