Lugano - Tessiner Klinik will Long-Covid-Patienten helfen
Publiziert

LuganoTessiner Klinik will Long-Covid-Patienten helfen

Ein kleiner Teil der Menschen, die sich mit Covid-19 infizieren, leidet anschliessend an langwierigen Folgen. Eine Klinik im Tessin eröffnet nun eine eigene Abteilung für Betroffene.

von
Patrick McEvily
1 / 3
Bei den meisten Menschen, die sich mit dem Coronavirus infizieren, flachen die Symptome nach einigen Tagen wieder ab. Ca. 25 Prozent der Schweizer Bevölkerung leiden laut einer Studie jedoch an Langzeitfolgen.

Bei den meisten Menschen, die sich mit dem Coronavirus infizieren, flachen die Symptome nach einigen Tagen wieder ab. Ca. 25 Prozent der Schweizer Bevölkerung leiden laut einer Studie jedoch an Langzeitfolgen.

20min/François Melillo
Das Spital Moncucco in Lugano eröffnet im Mai eine eigene Abteilung für Long-Covid Patienten.

Das Spital Moncucco in Lugano eröffnet im Mai eine eigene Abteilung für Long-Covid Patienten.

20min
Die Klinik befindet sich im Westen der Stadt.

Die Klinik befindet sich im Westen der Stadt.

Google Maps

Darum gehts

  • Rund um das Thema Long-Covid liegt immer noch vieles im Dunkeln.

  • In der Schweiz entstehen aber immer mehr Anlaufstellen für Betroffene.

  • Eine Klinik in Lugano eröffnet im Mai eine Spezialabteilung.

Ab dem 3. Mai will die Clinica Moncucco in Lugano in einem eigenen Flügel Patientinnen und Patienten empfangen, die an Long-Covid leiden. Dies berichtet das lokale Newsportal Tio.

Während die meisten Menschen eine Infizierung mit Covid-19 nach einer gewissen Zeit überstanden haben, kämpfen andere auch nach Monaten noch mit Symptomen. Es kann zu neurologischen Ausfällen, Herzproblemen oder chronischer Erschöpfung kommen. Dieses Phänomen hat den Titel Long-Covid erhalten. In der Schweiz sind gemäss einer Studie aus dem vergangenen Monat 25 Prozent aller Coronainfizierten von Langzeitfolgen betroffen.

Es entstehen immer mehr Anlaufstellen für Betroffene

Immer noch ist nur wenig über Long-Covid bekannt: So zum Beispiel die Frage, welche Personen es trifft. Erst vor kurzem haben britische Forscherinnen und Forscher versucht, eine erste Antwort darauf zu geben. Ihre Resultate zeigten, dass mit zunehmendem Alter und höherem Body-Mass-Index die Gefahr von Long-Covid steigt.

Im Ausland gibt es bereits mehrere Kliniken, die sich auf Long-Covid spezialisiert haben. In der Schweiz hat eine Gruppe von Anwältinnen und Anwälten den Verband Covid Langzeitfolgen gegründet. Fachinformationen können zudem über das Netzwerk Altea bezogen werden, das vom Verein Lunge Zürich geführt wird.

20 Minuten

Die private Klinik Moncucco in Lugano bietet Dienstleistungen in verschiedenen medizinischen Fachbereichen an. Mit dem neuen Angebot wolle man eine «strukturierte und multidisziplinäre» Behandlung von anhaltenden Symptomen aufgrund von Covid-19 oder durch Post-Covid-Syndrome garantieren, erklärt der Klinikleiter gegenüber Tio. Viele der Patienten seien von Ängsten geplagt und hätten Schwierigkeiten, ihren alten Gesundheitszustand wiederzuerlangen.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung