Aktualisiert 13.09.2017 10:42

«Die saubere Rallye»Tessiner Studenten fahren allen davon

Am ersten Tag von fuhren die Piloten ein Autorennen in Italien. «Die saubere Rallye» ist spannend wie nie zuvor.

von
ep

Sie pumpten, schwitzten und gaben auf der Rennstrecke alles: Tag 1 der Rallye nach Italien. (Video: CP)

Vom ersten Kilometer an jagte das Team Ostschweiz die Leader aus dem Tessin. Diese hatten die erste Challenge gewonnen und starteten deshalb mit einem leeren CO2-Konto.

Die Studenten aus der Südschweiz führten bis zum Rennen im italienischen Vairano, die Ostschweizer dicht auf ihren Fersen. Das Team aus dem Mittelland verteidigte Platz drei, gefolgt von der Westschweiz und dem Schlusslicht Zentralschweiz.

Linienpiloten überholt

Am Abend auf der Rennstrecke mussten die fünf Duos so konstant wie möglich durch einen Rundkurs fahren. Am besten gelang das dem Team Mittelland. Sie überholten damit die Piloten aus der Ostschweiz.

Auch wenn es für die beiden hinten Platzierten schwierig wird, ihren Rückstand aufzuholen: Die Ausgangslage nach dem ersten Tag ist noch völlig offen, erfolgreiche Challenges und optimales Fahrverhalten können die Rangliste bis zum Finale am Donnerstag komplett verändern.

«Die saubere Rallye» dauert bis am 14. September. News gibts jeweils ab 11.30 Uhr im News-Ticker, die nächste Rallye-Show mit Ann Cecile Vogt folgt morgen.

Diese Anzeige hat Commercial Publishing Tamedia in Zusammenarbeit mit der Schweizer Gaswirtschaft erstellt. Sie ist nicht Teil des redaktionellen Angebotes.

Diese Anzeige hat Commercial Publishing Tamedia in Zusammenarbeit mit der Schweizer Gaswirtschaft erstellt. Sie ist nicht Teil des redaktionellen Angebotes.

STARK UND EFFIZIENT

Gasautos mit Turbomotoren uberzeugen durch hohes Drehmoment und ihre Leistung. Die fur Gasverbrennung optimierten Motoren haben einen hohen Wirkungsgrad.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.