Teure Glieder
Aktualisiert

Teure Glieder

Musiker lassen sich die Finager versichern, Models ihre Beine und Jennifer Lopez ihr Gesäss. Die Versicherungsbeträge sind astronomisch.

Damals in den Neunzigerjahren war es noch unerhört, dass Rachel Hunter – ihres Zeichens Model und Freundin von Altrocker Rod Stewart – ihre Beine für eine Million Dollar versichern liess. Doch angesichts der Versicherungssumme von einer Milliarde Dollar im Jahr 2006 für Mariah Careys Beine scheint Frau Hunter geradezu bescheiden.

Wie viel ist ein Körperteil wert? Und wie viel, wenn es sich dabei um einen Körperteil eines Promis handelt – vielleicht gar um dessen Erkennungsmerkmal? Eine Million? Zehn Millionen? Eine Milliarde? Eigentlich sind es Fantasiebeträge. Und immer öfters sind es auch Promo-Gags. So geschehen im Falle einer Mariah Carey, die damals zur Werbeträgerin für Gillette-Rasierklingen ernannt wurde und anlässlich einer bizarren Show den «Celebrity Legs of a Goddess»-Award verliehen bekam. Keine Klatschspalte, die damals nicht darüber berichtete.

Die US-Zeitschrift «Star» hat in ihrer Ausgabe vom 18. Juni 2007 die höchsten Versicherungssummen für Promi-Gliedmassen zusammengetragen. In unserer Bildstreckeerfahren Sie mehr …

Deine Meinung