Messerstiche in den Nacken: Thai-Schweizer versteckt getötete Freundin in Kiste
Aktualisiert

Messerstiche in den NackenThai-Schweizer versteckt getötete Freundin in Kiste

In Hua Hin in Thailand hat ein thailändisch-schweizerischer Hotelangestellter seine Freundin getötet und im Badezimmer versteckt.

1 / 3
Die Leiche der Freundin war in einer Kiste im Badezimmer versteckt.

Die Leiche der Freundin war in einer Kiste im Badezimmer versteckt.

Facebook
Der Mord ereignete sich in Hua Hin.

Der Mord ereignete sich in Hua Hin.

Screenshot/Google Maps
Hua Hin liegt in der Provinz Prachuap Khiri Khan in Zentralthailand, südlich von Bangkok.

Hua Hin liegt in der Provinz Prachuap Khiri Khan in Zentralthailand, südlich von Bangkok.

Screenshot/Google Maps

Ein thailändisch-schweizerischer Hotelangestellter aus Hua Hin, südlich von Bangkok, hat seiner Freundin mit einem harten Gegenstand auf den Kopf geschlagen. Anschliessend ermordete er sie mit mehreren Messerstichen in den Nacken, wie die «Bangkok Post» berichtet. Danach soll er ganz normal zur Arbeit gegangen sein, wie thailändische Medien schreiben.

Die Polizei fand das Opfer dann am Samstag in einer grossen Plastikkiste im Bad des gemieteten Hauses des 28-Jährigen in Hua Hin. Verwandte der Frau informierten die Polizei bereits vergangene Woche über ihr Verschwinden, nachdem sie am 8. Oktober mit ihrem Wagen aufgebrochen war.

Ehefrau Mord gestanden

Im Laufe der Ermittlungen geriet der Thai-Schweizer schnell ins Visier der Ermittler. So habe er am Samstag zunächst seine Ehefrau angerufen und ihr den Mord an der 39-Jährigen gestanden. Danach beging er Suizid, idem er sich vor einen Zug legte.

Die genauen Umstände der Tat sind Gegenstand der laufenden Untersuchungen. Wie der «Blick» schreibt, habe das EDA noch keine Kenntniss vom Fall.

(20 Minuten)

Suizidgedanken? Hier finden Sie Hilfe

Beratung:

Dargebotene Hand, Tel. 143, (143.ch)

Angebot der Pro Juventute: Tel. 147, (147.ch)

Kirchen (Seelsorge.net)

Anlaufstellen für Suizid-Betroffene:

Nebelmeer – Perspektiven nach dem Suizid eines Elternteils (Nebelmeer.net);

Refugium – Geführte Selbsthilfegruppen für Hinterbliebene nach Suizid (Verein-refugium.ch);

Verein Regenbogen Schweiz (Verein-regenbogen.ch).

Deine Meinung