Thailand: Massenweise Drogen verbrannt
Aktualisiert

Thailand: Massenweise Drogen verbrannt

In einer grossangelegten Öffentlichkeitskampagne haben die thailändischen Behörden am Montag über drei Tonnen beschlagnahmter Drogen vernichtet.

Auf einem Industriegelände in Ayutthaya rund 70 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bangkok verbrannten sie unter anderem 32 Millionen Tabletten des Aufputschmittels Amphetamin sowie 254 Kilogramm Heroin, Marihuana und Ecstasy.

Vor zwei Wochen hatte Ministerpräsident Thaksin Shinawatra einen verschärften Kampf gegen den Drogenhandel angekündigt. Mindestens einmal jährlich startet Thaksin eine neue Antirauschgift-Kampagne, deren Höhepunkt zumeist die öffentliche Verbrennung beschlagnahmter Drogen zum internationalen Tag gegen den Drogenmissbrauch ist.

Das Rauschgift hätte einen Schwarzmarktwert von 350 Millionen Franken gehabt. (sda)

Deine Meinung