Aktualisiert 18.12.2008 08:06

ForderungThaksin soll sich stellen

Der neue thailändische Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva hat den umstritten früheren Regierungschef Thaksin Shinawatra zur Rückkehr aus dem Exil aufgefordert. Thaksin solle sich der Justiz stellen und damit einen Beitrag leisten, die politischen Turbulenzen in Thailand zu beenden.

Thaksin wurde 2006 in einem Militärputsch gestürzt. Ihm wurde Korruption vorgeworfen, zudem soll er versucht haben, die Monarchie zu untergraben. Thaksins Anhänger gewannen dann aber wieder die Wahlen im Dezember 2007. Es folgten wieder Proteste gegen die dann amtierenden Regierungen, denen vorgeworfen wurde, nur Marionetten Thaksins zu sein. Sie gipfelten dann in der Besetzung der beiden Bangkoker Flughäfen vor rund zwei Wochen. Thaksin wurde wegen Korruption verurteilt und lebt im Exil. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.