Definitive Absage: «The Rolling Stones»-Konzert in Bern wird doch nicht nachgeholt!
Publiziert

Definitive Absage«The Rolling Stones»-Konzert in Bern wird doch nicht nachgeholt!

Wegen einer Corona-Infektion von Mick Jagger konnte der Schweiz-Auftritt vergangenen Freitag nicht stattfinden. Statt eines Verschiebedatums gibt es nun jedoch die Absage.

1 / 6
Vergangenen Freitag hätte das Konzert von «The Rolling Stones» im Berner Wankdorf stattfinden sollen.

Vergangenen Freitag hätte das Konzert von «The Rolling Stones» im Berner Wankdorf stattfinden sollen.

REUTERS
Doch Frontmann Mick Jagger hatte sich mit dem Coronavirus infiziert, weshalb der Auftritt nicht stattfinden konnte.

Doch Frontmann Mick Jagger hatte sich mit dem Coronavirus infiziert, weshalb der Auftritt nicht stattfinden konnte.

REUTERS
Die Verantwortlichen wollten das Konzert noch im Sommer nachholen. Doch es war ihnen nicht möglich, einen Termin oder eine alternative Location zu finden, weshalb das Konzert abgesagt wird.

Die Verantwortlichen wollten das Konzert noch im Sommer nachholen. Doch es war ihnen nicht möglich, einen Termin oder eine alternative Location zu finden, weshalb das Konzert abgesagt wird.

AFP

Darum gehts

Fans von «The Rolling Stones» müssen stark sein: Das geplante Konzert im Berner Wankdorf wird definitiv abgesagt! «Die Rolling Stones werden auf ihrer aktuellen ‹Sixty›-Tour kein Konzert in der Schweiz spielen. Die Konzertveranstalter – Concerts West und Gadget abc Entertainment – haben alles Mögliche getan, einen Ersatztermin oder ein alternatives Stadion für das Konzert in der Schweiz zu finden. Leider war das nicht möglich und das Konzert muss definitiv abgesagt werden», heisst es in einer Mitteilung der Verantwortlichen. Und weiter: «Die Band entschuldigt sich bei den Schweizer Fans und ist zutiefst traurig, dass sie auf ihrer aktuellen Tour nicht in Bern spielen können.»

Ursprünglich hätte die Band am vergangenen Freitag, den 17. Juni, in der Bundeshauptstadt rocken sollen. Aufgrund einer Corona-Infektion von Frontmann Mick Jagger konnten die Konzerte in Amsterdam und Bern jedoch nicht stattfinden. Mitte letzte Woche schrieb der 78-Jährige auf Twitter: «Vielen Dank für die vielen Genesungswünsche in den letzten Tagen. Ich fühle mich viel besser und freue mich, nächste Woche zurück auf der Bühne zu sein.»

Die Tickets für den geplanten Megaevent in Bern können ab morgen, dem 21. Juni 2022 bis am 17. Juli 2022 an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückerstattet werden.

Bist du Fan von «The Rolling Stones»?

Das sagen die Wankdorf-Verantwortlichen

Nach dem Debakel melden sich auch die Verantwortlichen vom Wankdorf: «Wir haben mehrere Daten Ende Juni und im Herbst angeboten, aber diese konnten die Rolling Stones nicht wahrnehmen. Andere Daten sind für uns aufgrund des nationalen und internationalen Spielkalenders leider nicht möglich», sagt YB-CEO Wanja Greuel in einem auf der Website publizierten Q&A. Der Auf- und Abbau der Infrastruktur mit Rasenschutz, Bühne und Technik bedeute einen immensen Aufwand, welcher rund drei Wochen in Anspruch nehme. Nichtsdestotrotz sei man traurig. «Zudem wäre ein Konzert dieser Grössenordnung auch kommerziell für uns sehr bedeutend gewesen», heisst es.

Band feiert 60-Jahre-Jubiläum

Mit ihrer Tour feiert die Kultband ihr 60-jähriges Bestehen. Mick Jagger, Keith Richards (78) und Ronnie Wood (74) haben ihre «Sixty»-Tournee durch Europa am 1. Juni mit einem Konzert in Madrid eröffnet. Auf dem Programm stehen 14 Auftritte in zehn Ländern, darunter auch Städte wie Mailand, London, Brüssel und Liverpool.

Jagger, der gegen Covid geimpft ist, stellte im April 2021 zudem einen neuen Song vor – «Easy Sleazy» –, den er während des Lockdowns zu Hause aufgenommen hatte. Im selben Monat gab die Band ihren Klassiker «You Can’t Always Get What You Want» aus dem Jahr 1969 in einem virtuellen Auftritt zum Besten.

20 Minuten ist Medienpartner vom «The Rolling Stones»-Konzert. 

Hol dir den People-Push!

(RAT)

Deine Meinung

99 Kommentare