Thomas D. disst den deutschen Hip-Hop

Aktualisiert

Thomas D. disst den deutschen Hip-Hop

Deutscher Sprachgesang – ausser dem eigenen – ist nicht seine Sache, gestand der Fanta-4-Rapper Thomas D. (36) der «Berliner Zeitung»: «Wenn Rapper wirklich Wissen verteilen möchten, müssen sie sich erst mal welches aneignen. Doch die wollen nur ihr Ego transportieren.»

Näher steht ihm da Eminem (32): «Mit seinen Texten, auch seiner Sozialkritik, ist er weit vorn.»

Deine Meinung