Thun: 20 000 Sandsäcke werden abgebaut

Aktualisiert

Thun: 20 000 Sandsäcke werden abgebaut

Der Thunersee hat sich aus allen Quartieren der Stadt Thun zurückgezogen.

Seit dem Morgen sind die Einsatzkräfte mit dem Einsammeln von mehr als 20 000 Sandsäcken beschäftigt, die zum Schutz der Häuser aufgebaut worden waren.

Nachdem der Thunersee die Schadensgrenze von 558,30 Meter bereits am Montag unterschritten hatte, erreichte er am Dienstagvormittag den Pegel von 558,16 Meter.

Wegen dem nach wie vor hohen Grundwasserdruck musste die Feuerwehr aber auch am Dienstag in einzelne Liegenschaften Keller auspumpen, wie Gesamteinsatzleiter Ueli Jost auf Anfrage sagte. Die Stromversorgung in Thun ist weitestgehend wieder hergestellt. Die Einkaufstrasse Bälliz im Zentrum soll bis am Mittwoch vollständig ans Netz angeschlossen werden.

(sda)

Deine Meinung