Thun entlässt Trainer van Eck
Aktualisiert

Thun entlässt Trainer van Eck

Der FC Thun und Trainer René van Eck gehen nach dem Abstieg in die Challenge League getrennte Wege. Der Verein hat den Holländer per sofort freigestellt.

Das teilte der FC Thun am Freitag Nachmittag in einer Medienmitteilung mit. Genaue Gründe für die Entlassung wurden nicht genannt.

Da van Eck noch einen weiterlaufenden Vertrag bis Sommer 2009 besass, ist ein juristisches Nachspiel zu erwarten. Zudem ist auch der Stil der Entlassung diskutabel: Zum Zeitpunkt, als die Öffentlichkeit über die Freistellung informiert wurde, wusste van Eck gemäss eigener Aussage noch von nichts. «Ich bin bereit, meinen Vertrag zu erfüllen. Am Montag habe ich von Thun ein Angebot für die Challenge League erhalten, doch ich habe darauf noch nicht reagiert», sagte der langjährige NLA-Verteidiger.

Die Suchen nach van Ecks Nachfolger haben bereits begonnen. Die Entscheidung soll in den nächsten Tagen fallen.

René van Eck hatte die Berner Oberländer im Juni 2007 übernommen und konnte den Abstieg des vom Sex-Skandal geprägten Vereins nicht verhindern.

(mon/si)

Deine Meinung