Aktualisiert 14.07.2012 20:29

Super LeagueThun vergibt Auftaktsieg gegen Lausanne

In der ersten Runde der Super League trennen sich Thun und Lausanne torlos. Die Berner Oberländer haben das Spiel über weite Strecken bestimmt, sind aber zu oft im Abschluss gescheitert.

Thun musste sich im ersten Heimspiel der SL-Saison mit einem torlosen Remis gegen das limitierte Lausanne begnügen. Am Ende eines Abends ohne Emotionen tobte nicht zum ersten Mal nur einer: Coach Bernard Challandes.

Die Berner Oberländer kontrollierten zwar die Partie, erspielten sich aber kaum gute Torchancen. Der Abgang von Topskorer Christian Schneuwly (zurück zu YB) wiegt wie erwartet schwer. Challandes' Equipe beanspruchte gar das Glück, dass die Gäste zwei ihrer Konter nicht verwerteten. Joker Matt Moussilou vergab in der 73. Minute die Möglichkeit des Abends. Die missratene Aktion war zugleich der inoffizielle Schlusspunkt eines zweitklassigen Unterhaltungsprogramms.

Challandes fliegt in der 90. Minute vom Platz

Die knapp 5000 Zuschauer bekamen von den uninspirierten Professionals auf dem Rasen wenig bis gar nichts geboten. Fast für alle der robusten «Fusswerker» galt: Safety first! Ins Zentrum rückte deshalb einzig die Theatralik von Thuns Coach Bernard Challandes, der in der 90. Minute seinen Platz an der Linie auf Anweisung des genervten Schiedsrichters (wieder einmal) vorzeitig zu räumen hatte.

Während der gesamten dreiwöchigen EM-Endrunde war übrigens kein Trainer ausgeschlossen worden. Auf höchstem Niveau haben die Exponenten solche Eskapaden in der Regel nicht nötig; in der unteren Tableauhälfte des Fussballs ist die Hemmschwelle für Tiraden gegen die Referees offenkundig tiefer.

Thun - Lausanne 0:0

Arena. - 4496 Zuschauer. - SR Hänni.

Thun: Faivre; Lüthi, Matic, Ghezal, Wittwer; Ngamukol, Hediger, Demiri (86. Zuffi), Schirinzi (60. Cassio); Ferreira; Schneuwly.

Lausanne: Favre; Chakhsi, Katz, Tall, Kamber; Malonga (69. Moussilou), Rodrigo, Sanogo, Avanzini; Marazzi; Roux (75. Khelifi).

Bemerkungen: Thun ohne Bigler, Krstic, Steffen, Schindelholz (alle verletzt), Lausanne ohne Sonnerat (gesperrt), Meoli (verletzt). 90. Thuner Coach Challandes wegen Reklamierens auf die Tribüne verwiesen.

Verwarnungen: 17. Sanogo (Foul), 31. Schirinzi (Reklamieren), 38. Malonga, 42. Katz, 48. Kamber, 50. Matic, 74. Tall, 77. Lüthi (alle Foul).

Axpo Super League

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.