21.11.2020 12:06

Sulgen TGFahrer und Beifahrer konnten sich in letzter Minute retten

Am Samstagvormittag hat sich zwischen Sulgen und Erlen TG ein Unfall zwischen einem Zug und einem Personenwagen ereignet. Es kommt zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr.

von
Katja Fässler

Ein Thurbo-Zug rammte auf dem Bahnübergang ein Auto.

Zwischen Sulgen und Erlen TG krachte am Samstag gegen 10.30 Uhr ein Thurbo-Zug in ein auf einem Bahngleis stehendes Auto. Wie Bilder von Leserreportern zeigen, wurde das Auto beim Unfall völlig zerstört. Teiles des Fahrzeugs wurden vom Zug rund 30 Meter mitgeschleift.

Gemäss Angaben der Kantonspolizei Thurgau stellte der Motor beim Bahnübergang ab. Der 42-Jährige konnte das Auto nicht mehr rechtzeitig starten, als sich die Barrieren senkten. Verletzt wurde zum Glück niemand. «Als sich der Zug aus Richtung Sulgen näherte, verliessen der Lenker und sein Beifahrer das Auto und brachten sich in Sicherheit», heisst es in der Medienmitteilung der Polizei. Trotz eingeleiteter Vollbremsung des Lokführers kam es zur Kollision mit dem Auto.

In Folge des Unfalls kommt es zu Einschränkungen im Bahnverkehr. Der Sachschaden dürfte über hunderttausend Franken betragen.

1 / 6
Vom Auto ist nach dem Crash nicht mehr viel übrig. 

Vom Auto ist nach dem Crash nicht mehr viel übrig.

Kapo TG
Der Fahrer und Beifahrer konnten sich in letzter Minute retten. 

Der Fahrer und Beifahrer konnten sich in letzter Minute retten.

Kapo TG
Das Auto wurde rund 30 Meter mitgeschleift. 

Das Auto wurde rund 30 Meter mitgeschleift.

Etwas gesehen? Schicken Sie es uns per Whatsapp!
Diese Nummer sollten Sie sich gleich jetzt in Ihrer Kontaktliste speichern, denn Sie können Fotos und Videos per Whatsapp an die 20-Minuten-Redaktion schicken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.