Aktualisiert 25.06.2019 15:11

Red Bull Player One

Thurgauer reist nach Brasilien zur E-Sport-WM

Im Verkehrshaus kämpften acht Schweizer im 1-gegen-1-Format in «League of Legends». Der Gewinner aus dem Thurgau fliegt nun ans Final nach Südamerika.

von
rca

Red Bull Player One ist ein internationaler Event, bei dem das Strategiespiel «League of Legends» im 1-gegen-1-Format gespielt wird. Dieses Jahr fand zum ersten Mal auch eine Schweizer Qualifikation statt.

In der Red Bull Media World im Luzerner Verkehrshaus kämpften am Wochenende acht Schweizer um einen Platz im WM-Final. Als Sieger ging der 20-jährige Luca «Luna» Santos hervor. Er musste sich seinen Sieg hart erkämpfen: Seinen ersten Match gewann er nur um Haaresbreite.

Auf nach São Paulo

Auch im Final war es ein harter Kampf. Santos gewann im Best-of-three-Modus in der letzten Runde knapp gegen den Favoriten von Silentgaming, Marin «GoldenGod» Pudic. Vom Sieg war der Gewinner überrascht: «Auch für mich war GoldenGod der Favorit», sagt der Thurgauer bescheiden.

Für den Amriswiler geht die Reise nun weiter. Im November vertritt er die Schweiz an der «Red Bull Player One»-WM in São Paulo, Brasilien. «Ich kenne die teilnehmenden Spieler und werde mich gut darauf vorbereiten. Ich habe gezeigt, dass ich in den wichtigen Momenten siegen kann», sagt Luna selbstbewusst.

Fehler gefunden?Jetzt melden.