Aktualisiert 19.10.2004 09:37

Tiefere CD-Preise gegen illegale Downloads

Universal Music hat die CD-Preise in Frankreich um 25 Prozent gesenkt, um vor allem die jungen Leute von illegalen Downloads abzubringen.

Seit Montag kostet eine CD-Single höchstens 3,99 Euro, während zuvor der Preis zwischen 5,20 und 5,35 Euro geschwankt hatte. «Dank dieses sehr niedrigen Preises wird der Zugang zu den CDs erleichtert», betonte Pascal Negre, Geschäftsführer von Universal Music France.

Auch der Tonträgerverlag EMI hat im Fachmagazin «Musique Info Hebdo» eine CD-Preissenkung ab dem 1. November angekündigt. Die grossen Plattenverlage haben jüngst in Frankreich ihre Bemühungen intensiviert, um gegen das illegale Herunterladen von Liedern mittels Internet anzukämpfen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.