Aktualisiert 29.04.2008 14:08

Tiere testen Tabak

Philip Morris will mehr Tierversuche durchführen. Denn laut dem Zigarettenhersteller ist es eine Tatsache, dass seine Tierversuche dazu dienen, Tierversuche in der Zukunft zu vermeiden.

Der Zigarettenhersteller Philip Morris will notfalls juristisch die Erlaubnis für mehr Tierversuche in Belgien erzwingen. Die Stadt Leuven hatte dem Konzern aus ethischen Gründen untersagt, seine Testanlagen auszubauen. Nun will das Unternehmen klagen.

Bis zu 6000 geopferte Tiere

Die Gemeinde hatte die Aufstockung der Labors aus grundsätzlichen Überlegungen verweigert. Das Unternehmen lasse die gesundheitsschädlichen Effekte des Rauchs neuer Zigarettentypen testen, sagte die zuständige Beamtin. Dies stehe jedoch im Widerspruch zu einer Forschung, die dem Wohlergehen des Menschen gelten solle. Nach Angaben von Tierversuchsgegnern werden in dem Labor von Philip Morris jährlich bereits 4000 bis 6000 Tiere den Tests geopfert.

Die Verweigerung der Genehmigung sei ungerecht, weil es lediglich um die technische Anpassungen bereits bestehender Labore gehe. Die Tierversuche dienten dazu, die Produkte des Unternehmens weniger schädlich zu machen. Ausserdem sei es eine Tatsache, «dass Tierversuche vor allem dazu dienen, weitere Alternativen zu entwickeln und zu überprüfen, um Tierversuche in der Zukunft zu vermeiden». Was Philip Morris sonst noch zu seinen Tierversuchen zu sagen hat, lesen Sie in der Info-Box.

Die Firma Philip Morris äussert sich auf ihrer Internetseite wie folgt zu ihren Tierversuchen: «Wir haben grosses Verständnis dafür, dass viele Menschen Bedenken gegen die Verwendung von Labortieren in der wissenschaftlichen Forschung haben. Wir führen Tierversuche nur begrenzt durch, und verwenden Labortiere nur unter besonderen Umständen. Wann immer sich die Möglichkeit bietet, versuchen wir, auf Alternativen auszuweichen. Tatsache ist, dass Tierversuche vor allem dazu dienen, weitere Alternativen zu entwickeln und zu überprüfen, um Tierversuche in der Zukunft zu vermeiden. ... Sie vermitteln uns ein Grundverständnis dafür, durch welche Mechanismen Tabakprodukte Krankheiten bei Menschen verursachen. Tierversuche sind daher ein wichtiger Bestandteil bei der Entwicklung von Tabakprodukten, die über das Potenzial verfügen, durch Tabakkonsum verursachte Krankheiten zu verringern. Darüber hinaus benötigen wir Tierversuche, um zu überprüfen, dass Veränderungen an unseren Produkten ihre bereits beträchtlichen gesundheitlichen Auswirkungen nicht noch vergrössern.»

Die Firma Philip Morris äussert sich auf ihrer Internetseite wie folgt zu ihren Tierversuchen: «Wir haben grosses Verständnis dafür, dass viele Menschen Bedenken gegen die Verwendung von Labortieren in der wissenschaftlichen Forschung haben. Wir führen Tierversuche nur begrenzt durch, und verwenden Labortiere nur unter besonderen Umständen. Wann immer sich die Möglichkeit bietet, versuchen wir, auf Alternativen auszuweichen. Tatsache ist, dass Tierversuche vor allem dazu dienen, weitere Alternativen zu entwickeln und zu überprüfen, um Tierversuche in der Zukunft zu vermeiden. ... Sie vermitteln uns ein Grundverständnis dafür, durch welche Mechanismen Tabakprodukte Krankheiten bei Menschen verursachen. Tierversuche sind daher ein wichtiger Bestandteil bei der Entwicklung von Tabakprodukten, die über das Potenzial verfügen, durch Tabakkonsum verursachte Krankheiten zu verringern. Darüber hinaus benötigen wir Tierversuche, um zu überprüfen, dass Veränderungen an unseren Produkten ihre bereits beträchtlichen gesundheitlichen Auswirkungen nicht noch vergrössern.»

Die Firma Philip Morris äussert sich auf ihrer Internetseite wie folgt zu ihren Tierversuchen: «Wir haben grosses Verständnis dafür, dass viele Menschen Bedenken gegen die Verwendung von Labortieren in der wissenschaftlichen Forschung haben. Wir führen Tierversuche nur begrenzt durch, und verwenden Labortiere nur unter besonderen Umständen. Wann immer sich die Möglichkeit bietet, versuchen wir, auf Alternativen auszuweichen. Tatsache ist, dass Tierversuche vor allem dazu dienen, weitere Alternativen zu entwickeln und zu überprüfen, um Tierversuche in der Zukunft zu vermeiden. ... Sie vermitteln uns ein Grundverständnis dafür, durch welche Mechanismen Tabakprodukte Krankheiten bei Menschen verursachen. Tierversuche sind daher ein wichtiger Bestandteil bei der Entwicklung von Tabakprodukten, die über das Potenzial verfügen, durch Tabakkonsum verursachte Krankheiten zu verringern. Darüber hinaus benötigen wir Tierversuche, um zu überprüfen, dass Veränderungen an unseren Produkten ihre bereits beträchtlichen gesundheitlichen Auswirkungen nicht noch vergrössern.»

Die Firma Philip Morris äussert sich auf ihrer Internetseite wie folgt zu ihren Tierversuchen: «Wir haben grosses Verständnis dafür, dass viele Menschen Bedenken gegen die Verwendung von Labortieren in der wissenschaftlichen Forschung haben. Wir führen Tierversuche nur begrenzt durch, und verwenden Labortiere nur unter besonderen Umständen. Wann immer sich die Möglichkeit bietet, versuchen wir, auf Alternativen auszuweichen. Tatsache ist, dass Tierversuche vor allem dazu dienen, weitere Alternativen zu entwickeln und zu überprüfen, um Tierversuche in der Zukunft zu vermeiden. ... Sie vermitteln uns ein Grundverständnis dafür, durch welche Mechanismen Tabakprodukte Krankheiten bei Menschen verursachen. Tierversuche sind daher ein wichtiger Bestandteil bei der Entwicklung von Tabakprodukten, die über das Potenzial verfügen, durch Tabakkonsum verursachte Krankheiten zu verringern. Darüber hinaus benötigen wir Tierversuche, um zu überprüfen, dass Veränderungen an unseren Produkten ihre bereits beträchtlichen gesundheitlichen Auswirkungen nicht noch vergrössern.»

Die Firma Philip Morris äussert sich auf ihrer Internetseite wie folgt zu ihren Tierversuchen: «Wir haben grosses Verständnis dafür, dass viele Menschen Bedenken gegen die Verwendung von Labortieren in der wissenschaftlichen Forschung haben. Wir führen Tierversuche nur begrenzt durch, und verwenden Labortiere nur unter besonderen Umständen. Wann immer sich die Möglichkeit bietet, versuchen wir, auf Alternativen auszuweichen. Tatsache ist, dass Tierversuche vor allem dazu dienen, weitere Alternativen zu entwickeln und zu überprüfen, um Tierversuche in der Zukunft zu vermeiden. ... Sie vermitteln uns ein Grundverständnis dafür, durch welche Mechanismen Tabakprodukte Krankheiten bei Menschen verursachen. Tierversuche sind daher ein wichtiger Bestandteil bei der Entwicklung von Tabakprodukten, die über das Potenzial verfügen, durch Tabakkonsum verursachte Krankheiten zu verringern. Darüber hinaus benötigen wir Tierversuche, um zu überprüfen, dass Veränderungen an unseren Produkten ihre bereits beträchtlichen gesundheitlichen Auswirkungen nicht noch vergrössern.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.