Basel: Tierschutz will ein Igelspital betreiben
Aktualisiert

BaselTierschutz will ein Igelspital betreiben

Beim Tierschutz beider Basel brechen stachlige Zeiten an: Die Institu­tion
lanciert ein neues Projekt
namens Igel & Schutz. Der Tierschutz übernimmt die Aktivitäten des Vereins Igel in Not und wird neue An­-lauf- und Beratungsstelle für kranke und verletzte Wildigel.

«In den nächsten Jahren wollen wir zudem eine Auswilderungsstation auf dem Seltisberg gründen», so Projektleiter Richard König. Auch der Betrieb eines Igelspitals ist geplant.

Mit Igel & Schutz soll auch die Öffentlichkeit besser über die Tiere informiert werden: «Wir wollen Igel­paten gewinnen, die sich nach unserer Anleitung um hilfsbedürftige Wildigel kümmern», so König. Denn auch die «Überpflege» ist ein bekanntes Problem: Jedes Jahr verenden Tiere qualvoll, weil sie unnötigerweise zu Hause falsch ­gepflegt werden. (20 Minuten)

Deine Meinung